Underneath grey belgium skies

so singt Blaine L. Reiniger, und so ist hier auch der Himmel…

IMG_3807.JPG

Blick aus meinem Hotelzimmer:

DSC_1889

Die Leute sind sehr freundlich, es herrscht ein Umtrieb und ein Stimmengewirr aus französisch, deutsch, englisch, japanisch, Italienisch und spanisch….

IMG_3808.JPG

Die grüne Lunge der Stadt

Jetzt bin ich hinaus gewandert in einen Park, wie es hier in Brüssel viele gibt. Ich sehnte mich nach Grün und Ruhe, doch mit dem Grund von Luxemburg hat das hier nichts zu tun, eine Grünanlage mit angelegten Wegen, Beleuchtung und so…
Hier kann man von der Vorstadt auf das Centrum hinabsehen.
Bilder folgen sobald das Internet im Hotel mitspielt.

Ankunft in Brüssel

Ein Vielfaches größer als Luxemburg erscheint es mir hier beim Durchfahren. Die Stadt ist riesig, pulsiert vor Leben und es laufen überall viele Menschen herum.
Mein Zimmer im Hotel Mozart ist ein Traum.

IMG_3806.JPG

16, 3 km Luxemburg

Mein 2. und letzter Tag in Luxemburg geht zu Ende. Heute bin ich endlos gewandert durch eine Stadt, die unterschiedlicher nicht sein könnte. Luxemburg liegt auf mehreren Anhöhen und in tiefen Tälern und jede Gegend ist eine eigene Welt. In der unteren Ebene ist das Bahnhofsviertel, hier sieht es aus wie in jeder x-beliebigen Stadt. Es gibt Kneipen, Ladenketten, Büros, … Es ist alles eher heruntergekommen, wie es sich für solch ein Viertel gehört.

 

 

 

IMG_3786.JPG

Auf meiner Wanderung zum Kirchberg steige ich hinab in tiefes Tal, der Grund. Wer die schönsten Ecken Luxemburgs sehen will muss „der Sache“ auf den Grund gehen. Hier ist, mitten in der Stadt, Natur und Ruhe, es ist wie eine Oase.

 

DSC_1886

 

DSC_1865

 

DSC_1862

 

DSC_1856

 

Hat man den Grund durchquert, geht es auf der anderen Seite wieder Steil zum Kirchberg hoch. Der Kirchberg ist Banken, Europa, Geld, Macht und Architektur. Und tot! Nur zwei Bistros sonst nix. Abends um 22.00 Uhr bewegt sich hier sicher nix mehr…

DSC_1874

 

DSC_1870

2. Luxemburg Tag

Gestern bin ich in Luxemburg ca. 9,2 km gegangen das hat mich wohl etwas ermüdet. So konnte ich die ganze Nacht durchgeschlafen, trotz lauter Musik aus der Kneipe darunter, trotz startender Flugzeuge über mir. In fast ganz Luxemburg ertönt eine sehr eigenartige Geräuschkulisse, sie klingt wie eine Fusion aus Ambient, Industrial, Naturgeräuschen und was weiß ich noch. Mühsam nur werde ich heute munter, aber jetzt gehts los, den mir noch unbekannten Kirchberg und den Grund aufsuchen...

Technik ist Technix

Das Internet im Hotel funktioniert nur sporadisch, weswegen ich keine Bilder vom Fotoapparat hochladen kann und das Getippte hier auf dem Mobile entsteht. Der Nachmittag und Abend bestand aus Laufen, Schauen, Photographieren und zwischendurch Ruhen. IMG_3788.JPG

1. Tag Luxemburg

Ankunft im Hotel Yasha direkt im Bahnhofsviertel, laut, bunt, wild und etwas heruntergekommen. Nach kurzem Aufenthalt geht’s los um die Stadt zu erkunden. Ersteigt man vom Bahnhofsviertel den Berg, so gelangt man in die haute cite. Hier ist alles sauber, die teuren Boutiquen reihen sich aneinander und es ist vergleichsweise ruhig.

IMG_3778.JPG

Kleine Benelux Tour 2014

Gut, jetzt soll’s los gehen auf meine kleine Benelux Tour!
Die meisten Vorbereitungen hab ich bereits gestern erledigt. Da meine Tour ohne nennenswerte Planung und ganz spontan ablaufen soll, habe ich gestern um 23:50 Uhr das Hotel Yasha in Luxemburg, Luxemburg für 2 Nächte gebucht. Die Kritiken sind eher schlecht, aber ich werde es ja selbst sehen…
Eine Aufregung ist das so eine Tour ins Ungewisse und auch noch alleine.